Training für Sozialen Wandel

Verblüffend ist nicht so sehr, dass die Spitze immer wieder wechselt. Verblüffend ist, dass das Ziel der Reise allen gleichermaßen klar zu sein scheint.

Das sagen andere über uns

Vielen Dank an all unsere Unterstützer*innen.

DU WILLST, DASS SICH WAS ÄNDERT?

Du übernimmst Verantwortung in NGOs. Du engagierst dich in Sozialen Bewegungen, in Gewerkschaften, Kirchen, Politik oder in einem visionären Unternehmen, …?

Lerne bewußt mit Deiner Macht umzugehen, empowere andere und stärke damit Eure gemeinsame Arbeit.

Jetzt für Training im Feb. 2021 anmelden

Achtung, die Plätze sind begrenzt, also schnell anmelden

PROGRAMMELEMENTE

Wandel ist immer ein Prozess im Innen und im Außen. Besonders wirksam sind wir, wenn wir unseren eigenen Antrieb, unseren tieferen Sinn kennen – und wenn wir ihn in Resonanz mit einer größeren, über uns hinausgehenden Vision bringen. Wenn uns dies gelingt, können wir andere begeistern und empowern.

Visionen sind Träume für das Morgen. Sie machen eine andere, bessere Welt jenseits des Bestehenden überhaupt denkbar. Durch das Aussprechen unserer Visionen stärken wir den Glauben, dass wir als Gemeinschaft, als Organisation oder auch als Gesellschaft eine Brücke zu diesem Morgen bauen können.

Wie beurteilen Deine Partner, Kolleginnen, Mitarbeiter, Chefin Deine Qualitäten als Leader? Und wie schätzt Du Dich selbst ein? Zum Training gehört ein 360°-Feedback, das Du ca. 4 Wochen vor dem Start per Fragebogen von den Menschen erfragst, die Dich als Leader erleben oder erlebt haben. Dabei ist unerheblich, ob sie dich aus gleichberechtigter Zusammenarbeit oder in einer hierarchischen Führungsposition kennen. Das 360°-Feedback sagt Dir nicht wer Du bist, ab es gibt Dir wertvolle Anregungen zur Veränderung.

Wenn Menschen gemeinsam handeln, ist das Thema Macht allgegenwärtig: Macht durch Gaben und Privilegien, Macht aus Positionen oder besonderen Fähigkeiten, die wir in die Zusammenarbeit einbringen. Im Training werden wir uns der Macht bewußt, die unsere Arbeit beeinflusst. Wie können wir uns von unbewußten, destruktiven Machtdynamiken befreien und gemeinsam die uns verfügbare Macht für unsere Visionen und Ziele einsetzen?

Manchmal reicht schon eine Kleinigkeit, um ängstlich oder richtig wütend zu werden. Solche Kleinigkeiten können Bemerkungen, Blicke oder irgendetwas anderes sein. Wir reagieren darauf übermäßig. Sie sind für uns Trigger (Auslöser). Sie erinnern uns an frühere Verletzungen. Wenn wir aus dem Gefühl der Verletzung handeln, machen wir oft Fehler und manchmal viel kaputt. Im Training lernen wir solche Trigger zu erkennen und suchen Wege gut mit ihnen umzugehen. Wir wollen aus einer Haltung der Freiheit und Souveränität führen.

Große Ziele erreichen wir nur gemeinsam mit anderen. Wir müssen lernen Arbeit zu teilen. Wie gelingt dies auf Augenhöhe und wie stellen wir sicher, dass vereinbarte Aufgaben erledigt und besprochene Ziele erreicht werden? Und wie teilen wir nicht nur die Arbeit, sondern auch die Verantwortung mit anderen?

Wenn Menschen gemeinsam handeln entstehen Konflikte. Erfolgreiches Leadership hat auch damit zu tun, Konflikte zu erkennen und anzusprechen. Dazu gehört oft Mut. Im Training lernen wir Situationen zu erkennen, in denen mutige Gespräche notwendig sind und wir lernen wie wir mutige Gespräche vorbereiten und erfolgreich durchführen.

Woran erkennen wir, ob wir mit dem was wir tun, unserer Vision näher kommen? Woran erkennen wir Erfolg, wenn wir ihn sehen? Haben wir überhaupt ein gemeinsames Verständnis davon, wann wir Erfolg haben? In diesem Abschnitt lernen wir wie wir Organisationsziele so setzen können, dass sie wirkliche Meilensteine auf dem Weg zu unserer Vision beschreiben und der Arbeit eines Teams oder einer ganzen Organisation Richtung und Motivation geben.

Warum sind Führungskräfte oft so überlastet? Warum lässt der Alltag uns so wenig Zeit, sich auf die wichtigen Fragen zu konzentrieren? Im Training überprüfen wir unseren Umgang mit Stress. Wie schaffen wir es uns regelmäßig aus dem Gleichgewicht zu bringen? Wie können wir eine Arbeitshaltung entwickeln, bei der es uns gut geht und bei der wir die notwendige Zeit für die wirklich wichtigen Fragen verwenden?

Jetzt für Training im Feb. 2021 anmelden